Katzen sind Jäger, die beschäftigt werden wollen und müssen.

Gerade in reiner Wohnungshaltung.

Was sind sinnvolle Beschäftigungen für deine Katze? Womit spielen Katzen am liebsten?

Und wie schaffst du es, dass sich deine Katzen nicht langweilen, wenn sie alleine sind?

Katzen sinnvoll & artgerecht beschäftigen – die besten Tipps

Meine drei wichtigsten Tipps zur Beschäftigung deiner Katzen vorweg:

  • Wähle das passende Spielzeug für deine Katze aus.
  • Beschäftige dich mehrmals täglich mit deinen Katzen.
  • Bringe Abwechslung in den Spielealltag.

Katzengerechte Beschäftigung

Wenn du eine Katze draußen bei der Jagd beobachtest, siehst du, wie sie ihre Beute belauert, sie anspringt, packt und tötet.

Nimm dir dieses Szenario als Bild, um zu beurteilen, was Katzen beim Spielen mögen.

Kater lauert, spiel, katze sinnvoll beschäftigen

Das passende Katzenspielzeug

Das richtige Katzenspielzeug hat Beutegröße. Von Fliegen- bis Rattengröße sind die Vorlieben ganz individuell. Biete deiner Katze daher  Angelanhänger (oder anderes Spielzeug) in verschiedenen Größen an und beobachte, auf welches sie besonders freudig reagiert. 

Wähle ein Material aus, in das deine Katze hineinbeißen kann, z. B. Papier, Pappe oder Stoff.

Sie wird mit Freuden hineinbeißen, es vielleicht auch zerreißen – auf eine katzentypische Art.

Mit harten Plastikkugeln an Schnüren beschäftigen sich die wenigsten Katzen gerne.

Kein Wunder, denn sie fühlen sich nicht so an wie echte Jagdobjekte.

Katze spielt und beschäftigt sich sinnvoll mit weichem Anhänger

Falls  deine Katze nicht spielen möchte, kann es daran liegen, dass es ihr nicht gut geht, oder sie sich von einer anderen Katze gestört fühlt.

Mehr dazu erfährst du in meinem Artikel 👉 „Meine Katze spielt nicht“.

Das tollste Katzenspielzeug macht keinen Spaß, wenn deine Katze nicht weiß, was sie damit anstellen soll.

Liegt eine Fellmaus regungslos und ohne Tarnung auf dem Boden, ist es für die Katze uninteressant, sich mit ihr zu beschäftigen.

Lies in 👉“Mit Katzen richtig spielen will gelernt sein“ , wie du mit deinen Stubentigern so spielst, dass sie auch Freude daran haben.

Die Spieldauer

Am Tag solltest du dich mindestens zweimal intensiv mit deinen Katzen beschäftigen.

Konzentriere dich in dieser Zeit nur auf das gemeinsame Spiel und lasse dich nicht ablenken. Denn diese Minuten sind besonders wichtig, um die Bindung zwischen dir und deiner Fellnase zu stärken.

Es reichen kleine Spieleinheiten von 15-25 Minuten Länge. Diese legst du  am besten so,  wie es in deinen individuellen Zeit- und Wohlfühlrahmen passt – deinen Katzen solltest du aber auch ein Mitspracherecht zugestehen.

Zu spielen, wenn deine Katze müde ist, ist wenig sinnvoll. Morgens und abends sind i. d. R. die besten Spiel- und Beschäftigungszeiten.

Halte dich nicht zu sklavisch an bestimmte Uhrzeiten, sonst stehen deine Katzen um die betreffende Uhrzeit, pünktlich auf die Sekunde, mit vorwufsvollem Blick und anklagendem Miauen vor dir und fordern ihr Spiel ein – und zwar JETZT!

Tipps gegen die Langeweile

Sind deine Katzen tagsüber alleine, werden sie wahrscheinlich viel ruhen, Vögel draußen beobachten oder ihr Revier “Wohnung” kontrollieren.

Damit sie sich während deiner Abwesenheit nicht langweilen und die Couch zerkratzen,

  • richte ihnen gemütliche Fensterbankplätze ein, damit sie beobachten können, was draußen Spannendes passiert.
  • Im Winter ist es sinnvoll, heimische Singvögel draußen zu füttern – das Vogelkino bietet deinen Katzen eine willkommene Abwechslung.
  • Befülle ihre Fummelbretter, bevor du gehst, damit sie zum einen ihr Futter selber einteilen können und zum anderen geistig gefordert werden.

Gerade für Hauskatzen ist es wichtig, sich jeden Tag auf etwas freuen zu können. Das betrifft nicht nur Fütterung und Kuschelzeiten, sondern auch individuelle Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Alleine und mit dir zusammen.

Katzen sinnvoll beschäftigen durch Rituale 

Routinen im Alltag geben deinen Katzen Struktur, Sicherheit und Grund zur Freude.

  • So könntest du dir ein tägliches Morgenritual für deine Katzen überlegen, auf das sie sich freuen können. Eine Schmuserunde im Bett, ein 5-minütiges Spiel mit der Federangel, eine Wurfrunde mit  Trockenfutter, eine Bürsteneinheit oder etwas anderes, von dem du weißt, dass deine Katzen es lieben.
  • Bevor du dann für mehrere Stunden das Haus verlässt, befüllst du ein oder mehrere Fummelbretter *(je nach Anzahl der Katzen) mit ansprechender Katzennahrung, sodass deine Katzen beschäftigt sind. Oft futtern sie nämlich nicht alle Kroketten auf einmal, sondern verteilen die Fummelaktion auf  mehrere Etappen.

Diese „Funboards“ kannst du auch selber für deine Katzen basteln.

Mehr kreative DIY- Ideen zu Intelligenzspielzeug findest du in 👉 „Fummelbrett  für Katzen„.

Rituale sind gerade für Wohnungskatzen besonders wichtig, weil sie zum einen Sicherheit geben und zum anderen ein Ereignis, dem Katzen entgegenfiebern. Und um gute Stimmung geht es ja!

In meiner Podcast-Folge „Das schlechte Gewissen verantwortungsvoller Katzenmenschen“ erhältst du weitere Tipps, wie du deinen Wohnungskatzen gerecht wirst. Und sich ganz nebenbei dein schlechtes Gewissen in Luft auflöst.

tiierisch.de

Katzen auslasten

Es hilft nichts – auch wenn du nach der Arbeit todmüde nach Hause kommst, solltest du deinem „Ich-hau-mich-erst-mal-auf-die-Couch“-Impuls nicht nachgeben.

Denn deine Katze ist nun hellwach und will spielen. Wenn du zwei oder mehrere Katzen hast, möchten alle auf einmal spielen. 

Achte darauf, dass es verschiedene Spieltypen unter unseren Fellnasen gibt.  👉„Mit mehreren Katzen spielen“ zeigt dir, wie du jeder deiner Katzen beim Spielen gerecht wirst.

Um deine Katze richtig auszupowern, reicht es nicht, sie nach dem Lichtpunkt des Laserpointers hechten zu lassen.

Denn die Katze hat mit ihrem Jagen keinen Erfolg, da sie die Beute niemals fangen kann.

Gerade sehr aktive Katzen reagieren darauf mit Aggression oder Harnmarkieren.

Um deine Katze so auszulasten, dass sie nachts zufrieden durchschläft😉, empfehle ich dir folgende Strategie:

Beginne langsam mit einem Lauerspiel (dazu eigent sich die 👉Pföteldecke* von Trixie besonders gut). Die Action bietest du mit einem Spiel mit der genialen Katzenangel von 👉kätts.

Und der Cool- Down bildet ein Intelligenzspielzeug in Form eines Fummelbretts oder Funboards.

Damit lastest du deine Katze wirklich aus.

Spiele zum Nachmachen

Spielevideos Katzen

Spieletipps für 👉 unterschiedliche Katzen-Spieletypen könntest du gut gebrauchen?

Neue Spielideen wären auch super?

In meinen 15 erprobten Spielevideos erlebst du Katzen, die aus sich herausgehen, Spaß haben und plötzlich auch zusammen spielen.

Die Videos sind immer kommentiert, damit du weißt, worauf du achten musst.

 „Spielen ist wirklich DAS Wundermittel„, so formulierte es eine Kursteilnehmerin begeistert, was ich nur bestätigen kann.

Übrigens : Dein Spaß kommt auch nicht zu kurz😃.

Diese 3 „Spielzeuge“ mögen Katzen besonders

Gerade für Katzen, die ausschließlich im Haus leben, sind katzengerechte, gut ausgewählte Beschäftigungsmöglichkeiten ein Muss.

Hier stelle ich dir die Favoriten meiner Katzen und die meiner Kundenkatzen vor:

Die 😻👉 Pföteldecke von Trixie* ist der Renner bei Katzen, die Knistern, Lauerspiele und Abgrenzungen lieben.

 Katzen teilen nicht gerne ihr Lieblingsutensil, weshalb du immer so viele Decken bestellen solltest wie die Anzahl deiner Katzen. Du möchtest schließlich keinen Streit provozieren.

Katzen beschäftigen
Katzen beschäftigen

Duftspielzeug kommt in der Katzenhatung oft zu kurz. Schade – denn viele Katzen stehen drauf.

Wie wäre es mit 👉 Matatabi-Sticks zum Spielen und zur Zahnpflege? Bei diesem interaktiven Kauspielzeug kann kaum eine Katze widerstehen. Kater Jackie freut sich😻.

Kater-mit-Matatabi-Stick Spielzeug

Ein Must-Have sind diverse Fummelbretter, um allen deinen Katzen auch in deiner Abwesenheit Spaß und Abwechslung zu bieten.

Von den 👉 klassischen Funboards bis zu Schiebemodulen*, die das Katzenhirn richtig fordern.

Schubladen aufziehen können nicht nur Hunde…

Cat activity Brain Mover katzen
Cat activity Brain Mover

Viel Freude dir & deinen klugen Katzen beim Austesten.

Was deine Katze sonst noch braucht für ein glückliches Leben, findest du in meinem 👉Leben mit Katze Shop.

Abwechslung heißt das Zauberwort

Die Wohnungseinrichtung solltest du in regelmäßigen Abständen verändern, denn nur so bekommt das langweilige Revier deiner Katzen eine aufregende Note.

Deine Fellnasen werden neugierig die für sie neuen Räume erkunden und sind für eine Weile beschäftigt. Du wirst sehen: Abends schaust du in müde, glückliche Katzenaugen.

Natürlich musst du für mehr Abwechslung nicht den schweren Wohnzimmerschrank verrücken oder die Kücheneinrichtung ab- und wieder anders aufbauen..

 Schon kleine Veränderungen im Lebensraum der Katze können ganz viel bewirken, denn sie bieten etwas Neues:

  • Rücke Couch oder Tisch von der Wand weg, sodass deine Katze erforschen kann, welche spannenden Dinge dort auf sie warten.
  •  Stelle Stühle auf den Tisch. Du wirst sehen, deine Katzen erklimmen diese und erhalten von dort oben eine ganz neue Perspektive.
  • Türme  Kissenburgen auf dem Boden auf, sodass eine Spielwiese entsteht, auf der du zusammen mit deinen Katzen mit der Spielangel, einer Schnur oder Fellmäuschen spielen kannst. Zwischen und hinter den Kissen lassen sich Spielanhänger so herrlich verstecken.

Alle diese Veränderungen kannst du binnen Sekunden oder Minuten wieder rückgängig machen und dir immer wieder neue ausdenken.

Diese einfache Beschäftigungidee ist deshalb so effektiv, weil sie deine Katze geistig anregt.

Adé Langeweile!

(Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.