„Meine Katze spielt nicht!“

Das sagen viele Menschen, die mit erwachsenen Katzen zusammen leben.

Und es stimmt in den wenigsten Fällen (sehr kranke Katzen und solche mit 🐾 Schmerzen ausgenommen).

Korrekt wäre: Meine Spielversuche scheitern. Oder: Meine Katze spielt nicht mit mir. (Lies auch 🐾 „Richtig spielen will gelernt sein“.)

Kriechen wir doch in die Hirnwindungen der Wohnungskatze „Miez“ und verfolgen ihre Gedanken, während sich ihre Menschen alle Mühe geben, sie zum Spielen zu animieren:

Eine mögliche Katzenperspektive

 “ Ganz schön langweilig hier…Ah, meine Menschen haben mir was mitgebracht. Och nee, oder!? Jetzt kommen die mit dem gefühlt 37. Plastikding – oder ist es Sisal? – , das viel zu groß ist, und wedeln mir damit vor dem Gesicht herum. Ja und, was soll ich damit anfangen? Hey, ich bin eine erwachsene Katze, da musst du dir schon was Subtileres einfallen lassen.

Ah, und nun die Angel mit dem nervigen Gummiball, der rein gar nichts mit einer echten Maus gemeinsam hat. Und wie der schon riecht. Ach, und wie soll ich da, bitte schön, reinbeißen?

Hey, was soll denn das? Jetzt werde ich mit dem blöden Ding noch touchiert. Und wieso feuern die mich wieder an? Wir sind doch nicht im Leistungssport!

Nanu – was ist das? Ein Federstab? Der sieht cool aus. Den erbeute ich jetzt…Moment, nur noch schnell hinter dem Sessel tarnen, auf den richtigen Moment warten und…Hey, das gibt’s doch nicht, wieso gehen die denn jetzt? Ausgerechnet jetzt, wo ich gerade so richtig motiviert bin.

Mist – dann muss sich mich jetzt am Sofa abreagieren (Miez kratzt sich genüsslich am Polster). So, jetzt geht’s mir wieder besser.

Und was mach ich jetzt? Au ja, fressen!“

Gründe, warum deine Katze nicht spielt

Falsche Spieltechnik & falsches Spielzeug

Gründe, warum eine Katze nicht spielt, gibt es viele. Die wichtigsten sind in den fiktiven Gedanken der Katze schon angeklungen:

 

  1. Das Spielzeug ist zu groß (Idealgröße: Maus), zu hart (nicht zum Reinbeißen geeignet) oder erinnert nicht im Entferntesten an ein Beutetier.
  2. Du berührst deine Katze mit dem Spielgegenstand und stupst ihr damit unsanft in die Flanke. Welche Maus, die bei Sinnen ist, würde dies tun (ok, es gibt tatsächlich wehrhafte Ausnahmen)?
  3. Du bist zu ungeduldig und merkst nicht, wenn deine Katze lauert. Und das gehört nun mal zum Spiel. Achtung: Frustgefahr!
  4. Du beherrschst das Katzen-Spiele-1×1 nur bedingt. Eigne es dir mit Hilfe meiner Gratis-Spieletipps (incl. Spieletest) an. 
Leben mit Katze Spieletipps und Spieletest

Falsche Zeit & falscher Ort

Nicht immer, wenn du gerade Zeit hast, ist auch deine Katze zum Spielen aufgelegt. Dann ist es mühsam, den Stubentiger zum Lauern und Rennen zu animieren.

Am besten, du führst Spielrituale ein, die zumindest ungefähr an bestimmte Zeiten gebunden sind. Da Katzen zu den dämmerungsaktiven Tieren gehören, bieten sich v. a. die (frühen) Morgenstunden und die frühen (Winter) oder späten (Sommer) Abendstunden zum gemeinsamen Spiel an.

In der Küche spielen? Nein, da werden die Mahlzeiten zu sich genommen. Im Schlafzimmer? Auch nicht, denn diesen Raum soll deine Katze mit Ruhen und dem Gefühl der Entspannung verbinden.

Geeignete Orte sind z.B. Wohnzimmer, der Flur und der Garten.

 

Probiere meine Tipps aus. Ich wünsche dir, dass der Satz „Meine Katze spielt nicht!“ ab heute nicht mehr zu deinem Repertoire gehört.

spieltipps fuer deine katzen

Spielen ist wirklich DAS Wundermittel“, so formulierte es eine Kursteilnehmerin begeistert, was ich nur bestätigen kann.

Langeweile, Frustration, Depression, Konflikte innerhalb der Katzengruppe – Spielen ist immer angesagt und bewirkt, dass sich Katzen besser verstehen und  wohl fühlen.

 

In meinen 15 erprobten Spielevideos erlebst du Katzen, die aus sich herausgehen, Spaß haben und plötzlich auch zusammen spielen.

Die Videos sind immer kommentiert, damit du weißt, worauf du achten musst.

Übrigens : Dein Spaß kommt auch nicht zu kurz😃. 

Dir gefällt der Artikel? Dann pinne ihn auf deine Katzenpinnwand😻.

das kannst du tun, wenn deine katze nicht spielt
spieletipps fuer katzen
Fellnasenpost Katja Henopp

Hol dir die Wohlfühlmerkmale von Katzen

Melde dich jetzt für meine Fellnasenpost an und gestalte mit Hilfe meiner regelmäßigen Emails dein Leben mit Katze(n) noch bunter & harmonischer.

Die Wohfühlmerkmale gibt's gratis dazu.

 

Danke für deine Anmeldung zu meinem Newsletter!