Warum fauchen Katzen?

Katzen kommunizieren über ihre Mimik, Körpersprache und über typische Katzenlaute miteinander.

Gurren, Fauchen und Knurren sind dabei die häufigsten Lautäußerungen.

Was bedeutet es,  wenn eine Katze faucht?

Was möchte sie der anderen Katze oder dem Menschen damit sagen?

Wenn eine Katze faucht, möchte sie ihr Gegenüber warnen und abschrecken.

Grundsätzlich fauchen Katzen, um die Distanz zwischen sich und dem anderen Lebewesen zu vergrößern.

Der Laut ist in der Regel defensiv, dient also eher der Verteidigung als dem 👉 aggressiven Angriff.

Man könnte dieses Geräusch so übersetzen:  „Komm ja nicht näher! Lass mich in Ruhe!“ oder: „Noch einen Schritt näher und ich greife an!

 Meine Katze faucht mich ständig an

 Eine Katze faucht einen Menschen an,

  • wenn sie sich bedroht fühlt,
  • wenn sie Angst hat,
  • wenn sie wütend ist,
  • wenn sie sich heftig erschreckt.

 So fauchen Katzen oft, wenn man sie gegen ihren Willen  hochheben oder streichen will.

Sie zeigen mit ihrem Fauchen deutlich, dass sie nicht angefasst werden möchten.

Eigentlich eindeutig  – nur versteht der Mensch die Sprache der Katzen häufig nicht.

💡 Faucht deine Katze dich also ständig an, überlege dir, inwiefern du ihre Grenzen überschritten hast. Bedränge sie auf keinen Fall, streichle sie nicht und versuche nicht, sie zum Spaß hochzuheben und herumzutragen.

Halte  ihr behutsam Zeige- und Mittelfinger vor die Schnauze und prüfe, ob sie gestreichelt werden möchte. Reibt sie sich daran, zeigt sie damit, dass du sie anfassen darfst. Wendet sie den Kopf ab, heißt das: Hände weg!

Je mehr du ihre Bedürfnisse respektierst, desto eher gewinnst du ihr Vertrauen.

gesunde katzenleckerchen
zum spielen, essen
👉 gesunde Leckerchen auf Insektenbasis*

Meine Katze faucht mich plötzlich an

Ganz anders verhält es sich,  wenn deine Katze dich wie aus dem Nichts heraus anfaucht. Hat sie ihre Streicheleinheiten früher genossen, reagiert sie jetzt mit einem Fauchen auf  deine Berührungen.

Hier können 👉Schmerzen der Grund für ihr Warnsignal sein.

Lasse dies in deiner tierärztlichen Praxis abklären.

Katze faucht Besuch an

Die meisten Menschen verhalten sich nicht besonders einfühlsam oder abwartend gegenüber so niedlichen Tieren wie Katzen es sind. Die müssen unbedingt gestreichelt werden. Da verhalten sich Gäste genauso wie andere Menschen. “Oh, ist die süß/ hübsch!”, ruft der Besuch entzückt aus und geht forsch auf die Fellnase zu, die verschreckt oder verärgert von ihrem erhöhten Platz aus keine Möglichkeit zur Flucht sieht.

Spätestens wenn der Besuch die Hand ausstreckt, um den seidigen Pelz der Katze zu streicheln, wird die Katze – je nach Temperament – Reißaus nehmen oder fauchen und die Hand mit den Pfoten abwehren.

Oft heißt es dann: “Ist die aber zickig/ bösartig!”, obwohl die Katze nur auf ihren Wohlfühlabstand hingewiesen hat.

Zu Recht, wie ich meine.

💡 Bitte deinen Besuch daher, nicht direkt auf deine Katzen zuzustürzen, sondern abzuwarten, bis diese von selbst kommen. Oder sie nur aus der Ferne zu bewundern.

Katze faucht beim Streicheln

Wenn deine Katze dich anfaucht, während du sie streichelst, hast du vielleicht nicht bemerkt, dass sie genug hat von deinen Berührungen.

Manche Katzen genießen  ihre Streicheleinheiten bis zu einem gewissen Punkt und empfinden sie nach einigen Minuten als unangenehm oder schmerzhaft.

💡 Tipp:  Streichle deine Katze nur kurz und höre dann auf, wenn es am schönsten ist. Lies dazu auch meinen Blogartikel 👉“Katze beißt plötzlich beim Streicheln„.

Katze faucht andere Katze an

katze faucht katze an

Faucht  die neue Katze die alte Katze an, zeigt sie ihr damit, dass sie noch keinen Kontakt haben möchte.  Dieses Verhalten sieht man oft bei Vergesellschaftungen von Katzen. Die neue (oder auch die alte) Katze ist unsicher und möchte damit sagen: Ich kenne dich nicht, also komm mir nicht zu nahe.

 Eine gut sozialisierte und rücksichtsvolle Katze wird genau dies befolgen und Abstand halten. So funktioniert Kommunikation unter Katzen.

Oft erlebe ich es in meiner Tätigkeit als Katzenpsychologin, dass weibliche Katzen missverstanden werden. Und zwar dann, wenn die Katze den Kater, mit dem sie zusammenlebt, scheinbar ohne Grund anfaucht, wenn er an ihr vorbeigeht.

Die Erklärung: Der Kater jagt sie oft spielerisch, was sie nicht mag, den Kater aber wenig interessiert. 

Wenn er dann zu einer anderen Zeit entspannt und ohne Hintergedanken an ihr vorbeigeht, faucht sie prophylaktisch, um deutlich zu machen: “Lass mich in Ruhe – ich habe keine Lust auf deine Spielchen!”

Mein Blogartikel 👉Dem hau ich eine runter – von missverstandenen „Zicken“ und gelangweilten „Machos“ zeigt dir, wie sich unterschiedliches Spielverhalten auf die Katzenbeziehung auswirken kann.

 Auch unter befreundeten Katzen kann es vorkommen, dass die eine die andere anfaucht.  Das passiert häufig beim 👉spielerischen Raufen oder Kabbeln, wenn eine der Katzen die andere zu heftig spielerisch beißt.

Übersetzt heißt das: “Autsch! mach ein bisschen zarter!”

katzen beziehungstest

Du möchtest wissen, wie gut sich deine Katzen wirklich verstehen und ob das Fauchen Ernst gemeint ist?

Dann mach den Katzen-Beziehungstest und erhalte weitere Tipps zur Verbesserung der Katzenbeziehung.

Kostet dich nichts, nur deine Mailadresse.

 Katze faucht beim Spielen

 Es gibt Katzenspielzeug, das auf manche Katzen bedrohlich wirkt.

 Spielobjekte in Fisch- oder Schlangenform können in entsprechender Größe Angst in unseren Stubentigern auslösen.

Faucht die Katze den unheimlichen Zappelfisch an, fühlt sie sich von ihm bedroht.  

Kein Wunder, denn Schlangen oder Ratten haben schon so manche Katze unangenehme Bisswunden beschert. Da ist es klug, einen Satz zurück zu machen und auf Abstand zu gehen. 

💡 Tipp: Wähle für deine Katze kleinere, geeignetere Spielsachen aus, vor denen sie sich nicht fürchtet.

 Katze faucht andere Katze nach Tierarztbesuch an

Und wieder fühlt sich die fauchende Katze bedroht – dieses Mal vom fremden Geruch, von der Halskrause oder vom ungewohnten Verhalten der Katze, die die OP hinter sich gebracht hat.

Ein Fauchen bedeutet hier:  Du riechst fremd und verhältst dich komisch. Dich kenne ich nicht, also komm mir bloß nicht zu nahe.

💡Tipp: Lass die operierte Katze in einem separaten Zimmer zu sich kommen. Mehr dazu findest du in meinem Blogpost 👉Katzenstreit nach dem Besuch beim Tierarzt

 Katze faucht und knurrt

Geht das Fauchen in ein bedrohliches, tiefes Knurren über, verstärkt die Katze ihre Warnung damit.

 Langsam wird sie wütend und würde, wenn man sie reizt, auch nicht vor einem Angriff zurückschrecken.

Fazit

Ein Fauchen kann ein Warnsignal sein, das du ernst nehmen solltest.

Faucht Deine Katze dich an, überprüfe, ob du deiner Katze genügend Freiraum lässt und sie nicht bedrängst.

Ein leiser Faucher hier und da  unter befreundeten Katzen beim Spielen sind unbedenklich.

Verstehen Sich deine Katzen nicht so gut, kommt es darauf an, wie die andere Katze auf das Fauchen reagiert.  Rücksichtsvoll und sozial oder ignorierend und angreifend?

Ist letzteres der Fall, solltest du daran arbeiten, die Beziehung unter deinen Katzen zu verbessern.

Diese Beiträge & Tipps könnten dir auch gefallen:

checkliste schmerzen bei katzen
streit katzen

* Werbelink

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 21

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.