Wenn eine Katze auffallend oft unruhig hin- und herläuft, kann dies folgende Gründe haben:

Sie leidet entweder unter Schmerzen oder Demenz oder ist extrem gestresst, was häufig an nicht katzengerechten Haltungsbedingungen liegt.

Schmerzen

Aus meiner Erfahrung als Katzenpsychologin und den damit einhergehenden Konsultationen in vielen Haushalten laufen Katzen insbesondere dann unruhig hin und her, wenn sie an 👉Schmerzen leiden. 

Insbesondere Blasenentzündungen oder Harngries verursachen brennende Schmerzen und das Gefühl, doch irgendwo den Urin loszuwerden.

Betroffene Katzen suchen verzweifelt nach einem Platz, an dem sie keine Schmerzen verspüren und hinterlassen an verschiedenen Orten einige Urintröpfchen.

Eine Katze, die nicht nur nervös hin- und herläuft, sondern dazu noch kläglich miaut, hat besonders große Schmerzen.

Weitere typische Anzeichen für Schmerzen sind leicht gesträubtes Rückenfell, ein Zucken im Rückenbereich bei leichter Berührung des Fells (bei Nervenschmerzen) und die 👉Kauerhaltung.

Auch andere schmerzhafte Erkrankungen können hinter dieser auffallenden Unruhe stecken.

Suche auf jeden Fall umgehend tierärztliche Beratung.

checkliste schmerzen bei katzen erkennen

Checkliste ✅

Praktisch: Eine übersichtliche Liste von typischen Schmerzanzeichen von Katzen.

Von der Mimik, über die Körperhaltung zum Verhalten.

So behältst du den Überblick und kriegst schnell mit, wenn es deiner Katze nicht gut geht und sie deine Hilfe braucht.

Senile Demenz: Wenn Katzen unruhig sind und miauen

Auch Katzen können dement werden, insbesondere dann, wenn sie bereits ein hohes Alter (über 15 Jahre) erreicht haben. Diese kognitive Dysfunktion beginnt meist schleichend.

Eine alte Katze, die unvermutet stehen bleibt und planlos vor sich hinschaut, um dann ihren Weg wieder fortzusetzen, könnte damit erste Anzeichen einer Demenz zeigen.

Im Laufe der Monate kommen vielleicht diese Symptome hinzu: Die Katze wandert ziellos umher (v. a. nachts), vergisst zu fressen (oder frisst häufiger), miaut laut und wehklagend, putzt sich weniger, wird launisch, ängstlich oder übertrieben anhänglich.

Doch Vorsicht: Alle genannten Anzeichen können auch eine ganz andere Ursache haben!

Katzen miauen oder schreien auch dann laut, wenn sie ihren Gehörsinn verlieren, was sehr häufig bei sehr alten Katzen passiert. Und es ist nur natürlich, dass taube Katzen lauter miauen, weil sie sich selbst nicht mehr hören können. Du kannst dir sicher vorstellen, wie unsicher sich diese Fellnasen deshalb fühlen müssen. Aus diesem Gefühl heraus reagieren sie auch ängstlicher und werden oft anhänglicher, weil sie bei ihrem geliebten Menschen Sicherheit und Geborgenheit suchen.

Tipps, wie du deiner alten Katze hilfst, findest du in meinem Blogartikel 👉 über das Verhalten alter Katzen.

Katze läuft unruhig hin und her und miaut senile demenz

Kommt dann noch Schmerz hinzu (oft sind es 👉Arthrosen, die dem Tier zu schaffen machen), zeigt deine Katze alle Symptome, die auch bei einer Demenz auftreten.

Aber auch verschiedene Erkrankungen wie z. B. die Hyperthyreose (Überfunktion der Schilddrüse) bewirken, dass Katzen unruhig herumlaufen.

Und manchmal kommt es auch vor, dass Kater oder Katze unter Demenz und einer Erkrankung gleichzeitig leidet.

Hier ist es wichtig, dass du gemeinsam mit der Tierärztin/ dem Tierarzt deines Vertrauens der Ursache auf den Grund gehst.

CBD-Öl für Katzen hilft bei Unruhe

Alte Katzen, Schmerzpatienten (CBD Isolat) und gestresste Katzen (dann CBD Isolat+) profitieren unglaublich von 👉CBD-Öl, aber nur dann auch dauerhaft, wenn es sich um ein Isolat handelt.

Ich selber verwende für meine Katzen das CBD-Öl für Katzen von Tamacan * (Herosan), welches auch viele meiner Kundenkatzen bekommen, die an Schmerzen leiden, alt oder gestresst sind.

cbd öl katze Kater jagt Katze beruhigung katze schmerzen alte katze arthrose
👉 CBD-Öl für Katzen*

Möchtest du eine individuelle Beratung für deine Katzen, wende dich gerne an die Mitarbeiter von 👉 Herosan. Diese beraten dich gerne.

Das Verwenden von CBD ersetzt nicht die tierärztliche Untersuchung!

Auch gestresste Katzen laufen unruhig hin und her

Katzen, die frustriert und 👉gestresst sind, weil ihre wichtigen Bedürfnisse nicht erfüllt werden, laufen ebenfalls manchmal hin- und her.

Oft nehmen sie Kontakt mit dem Menschen auf, indem sie ihn zusätzlich anmiauen. “Spiel mit mir!” oder “Lass mich raus” könnten die Botschaften dahinter sein.

Ihr nervöses Umherlaufen ist gezielter als bei Katzen, die unter Schmerzen leiden oder dement sind.

Stelle dir die Frage, ob du deinen Katzen, das gibst, was sie unbedingt benötigen. Lies dazu auch meinen Blogpost 👉“Selbstbestimmtheit von Katzen”.

Ist deine Katze eher ängstlich und scheu oder angst-aggressiv, empfehle ich dir die Gabe von 👉CBD Öl mit Tryptophan*. Dadurch entspannen sie sich ein wenig und nehmen ihre Umwelt viel gelassener wahr.

Zusätzlich solltest du unbedingt deine Wohnsituation an die Bedürfnisse deiner Katzen anpassen.

Fazit

Eine Katze, die ruhelos hin und herläuft, hat ein Problem.

Schmerzen, eine Erkrankung oder eine nicht bedürfnisgerechte Katzenhaltung stecken dahinter.

Finde zusammen mit deiner Tierärzt*in und/oder deiner 👉Katzenpsycholog*in Lösungen, die deiner Katze helfen, ein glückliches Leben zu führen.

(Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.)

Weiteres über Verhalten und Haltung von Katzen😻!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 57

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.