Lebst du mit mehreren Katzen zusammen?

Gibt es 👀 schöne tägliche Spielrituale, bei denen die Katzen so richtig ihrem Jagdbedürfnis nachgehen können?

 Super, dann hast du in diesem Punkt schon mal alles richtig gemacht.

Nur: Mit zwei oder mehreren Katzen – und dann auch noch gleichzeitig – zu spielen, kann frustrierend sein.

(Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.)

Spiel mit unterschiedlichen Spielcharakteren

Kennst du eine ähnliche Situation?

 Kater Ben und Katze Mia jagen dem fedrigen Angänger einer Spielangel hinterher, wechseln sich auch ab und haben offensichtlich ihre helle Freude an der Hatz, doch irgendwo im Hintergrund sitzt Katze Molly, schaut scheinbar desinteressiert, faucht, wenn ihr eine der Mitkatzen zu nahe kommt oder wagt sich aus der Deckung und wird sofort von Kater Ben verdrängt.

Irgendwann verlässt sie den Schauplatz und zieht sich zurück – vielleicht zum „Schlafen“, vlt. kratzt sie auch frustriert an einem Möbelstück herum oder kompensiert ihre Langeweile durch Fressen.

Und da sie nie zum Zuge kommt, heißt es entweder: „Die spielt nicht!“ oder: „Die ist zickig!“ – Arme Molly!

Warum Spielen für (Wohnungs-)Katzen so wichtig ist

Mit Katzen spielen

Freigänger sind in diesem Fall eindeutig im Vorteil, denn diese haben die Möglichkeit, alle ihre Sinne einzusetzen und alles zu jagen, woran sie Gefallen finden.

Der „Jagdinstinkt“ ist allen Katzen zu eigen, gleichgültig ob sie in einer 30 qm Wohnung leben oder ein Revier von mehreren Kilometern zur Verfügung haben.

Und dieser muss „bedient“ werden, sonst kann es zu erheblichen Gemüts- und Verhaltensproblemen kommen, letztendlich auch zu Folgen für die körperliche Gesundheit.

Unterschiedliche Spieltypen

Leider passiert es in Mehrkatzenhaushalten häufig, dass die Katzen, was ihr Spielverhalten betrifft, nicht unbedingt zueinander passen – und das ist ja auch Mollys Problem.

Da wird es schwierig, (gleichzeitig) mit mehreren Katzen zu spielen.

Mit den Katzen zusammen spielen

Hochmotivierte, aktive „Vordrängler“ stürzen sich mit Feuereifer auf den Anhänger der Spielangel. Da hat die geduldige Lauerkatze keine Chance. Ihre Stärke liegt im Beobachten der Beute, im gespannten Warten auf den richtigen Augenblick.

Diese beiden unterschiedlichen Spieltypen können sogar gleichzeitig spielen, wenn du ihnen ein für beide attraktives (Lauer-)Spiel anbietest.

Besonderen Spaß haben meine Kundenkatzen mit der Pföteldecke von Trixie*. Die knistert so schön, ist stabil und formbar und hat Löcher. Die eignen sich zum Futterpfoteln sowie zum Federstab attackieren.

Ein einfaches Handtuch oder einen Teppichläufer kannst du ebenfalls zum Spielen verwenden.

mit mehreren Katzen spielen, Pföteldecke

Mit den Katzen getrennt voneinander spielen

Problematisch wird es, wenn eine deiner Katzen sehr schüchtern ist und sich leicht abdrängen lässt. Dabei ist es gerade für diese Katze wichtig, wenn sie ihren Spieltrieb ausleben kann. Und nicht nur, weil es allle Sinne anspricht und sie so ganz Raubtier sein darf. Sondern auch, weil sie aus ihrem Schneckenhaus kommt und merkt, wie mutig und ausgelassen sie doch sein kann. Und genau das stärkt das Selbstvertrauen enorm.

Was kannst du also tun?

Du spielst dann mit ihr, wenn der Rüpelkater außer Haus ist, schläft oder von deinem Partner/ deiner Partnerin bespaßt wird.

Oder du powerst die aktive Katze zunächst für einige Minuten mit Spielen aus, damit diese sich nicht wieder vordrängelt. Dann kommt auch deine schüchterne Katze zum Zuge.

Spielen bei geschlossener Tür ist einen Versuch wert, wenn deine Miezen geschlossene Türen gewohnt sind.

Wichtig ist, dass du eine Methode nicht gleich verwirfst, sondern sie mindestens 10mal anwendest.

So lange dauert es nämlich, bis sich Rituale etabliert haben.

Leben mit Katze Spieletipps und Spieletest

Fazit: Mit den passenden Strategien schaffst du es auch, mit zwei oder mehreren Katzen zu spielen. Es muss ja nicht unbedingt zusammen sein. Wichtig ist v. a., dass du die individuellen Spielbdürfnisse deiner Katzen berücksichtigst.

Dann wird auch unsere Molly froh.

Dir gefällt der Artikel? Dann pinne ihn auf deine Katzenpinnwand😻.

mit mehreren katzen spielen
mit zwei oder mehreren katzen zusammen oder getrennt spielen
Fellnasenpost Katja Henopp

Hol dir die Wohlfühlmerkmale von Katzen

Melde dich jetzt für meine Fellnasenpost an und gestalte mit Hilfe meiner regelmäßigen Emails dein Leben mit Katze(n) noch bunter & harmonischer.

Die Wohfühlmerkmale gibt's gratis dazu.

 

Danke für deine Anmeldung zu meinem Newsletter!